Archive for Juni 25th, 2009

2. Niederrheinischer Sommerbiathlon – Vorausscheidung am Samstag den 20.06.09

Donnerstag, Juni 25th, 2009

Halleluja … wenn das mal nicht ein geiler Abend war, dann weiß ich es auch nicht!

Super Veranstaltung – Geile Stimmung – Großer Sport

und die BESTEN Fans der Welt!!!!

In der Staffelaufstellung „Stefan – Siggi – Sascha – Marcus“ ging es am Samstag Abend in der Vorausscheidung richtig ab.

Für „Speckbein Stefan“ lief es in der Vorausscheidung richtig gut. Die jahrelange Kampferfahrung aus der virtuellen „Call of Duty“-Welt machten sich am Schießstand bezahlt. So konnten alle Ziele zügig und fast ohne Fehlschüsse bekämpft werden. Auch in der Disziplin „Radfahren“ konnte er trotz seiner natürlichen Schwammigkeit eine relativ gute Leistung erbringen. Belohnt wurde dieser Einsatz mit Platz 1 in der Zwischenwertung.
Zitat Zieleinlauf: “ Gib mir ne Minute …. mir ist gerade schwarz vor Augen“

„Siggi the Kid“ oder auch „der Präsi der Herzen“ hat uns am Samstag gezeigt, dass professioneller Alkoholmissbrauch und Leistungsport durchaus miteinander korrespondieren können. Muss man sich mal vorstellen:
Am Freitag beim Kegeln alles gegeben … fast jede Schnapsrunde doppelt getrunken und mit Vodka-Cola durch den Hals gespült … am Samstag vor dem Wettkampf dann noch 5-6 gute Laune Bierchen weggeknallt und mit 9 Treffern und einer soliden Fahrleistung auf Platz 3 gefahren. Irre!
Zitat Zieleinlauf: „Ham’wa noch Biermarken?“

„Sausewind Sascha“ hat’s beim Schießen die Tränen in die Augen getrieben. Ein oder Zwei stehen gebliebene Scheiben sorgten dafür, dass er sich beim Radfahren fast den Unterleib abgerissen hätte – so heftig wurde in die Pedale getreten. Die 1 und 2 KM Strecken wurden quasi mit WARP -Geschwindigkeit absolviert, der Typ war kurz vorm verglühen (Micha meinte nur:“Ey sach ma …. hat der ne Abkürzung gefunden?“). So konnte der „Schnitzer“ beim Schießen fast wieder ausgebügelt werden. End vom Lied: Achillessehne gereizt, Platz drei gesichert.
Zitat Zieleinlauf: „ICH HAB SOOO’N HALS?“

Auch „Marathon Marcus“ hatte beim Schießen so seine Problemchen. Ich sach ma … wahrscheinlich Spatz im Auge.
(Könnte natürlich auch sein, dass er vorher beim Kindergeburtstag zu viele Gummibärchen gegessen hat und der ein oder andere Darmwind dafür sorgte das Gewehr zu verreißen.)
Egal, 4 Ziele blieben stehen – zwei Minuten Strafe. Aber davon ließ sich unser Marcus nicht aus der Ruhe bringen. Souverän und zügig lenkte er das Mountenbike durchs Gelände und sicherte damit der gesamten KCR-Biathlon-Division den fünften Platz und somit den Einzug ins Halbfinale.
Zitat Zieleinlauf:„Müssen wir morgen noch mal ran?“

Bei der anschließenden Biathlonparty wurde dann auch noch mal kurzerhand der Bierstand gerockt. Den Zapfern wurde ein Höchstmaß an Leistung abgefordert (ok ok, manche hatten es mehr mit dem Würstchenonkel an der Fressstation 😉 ) . Auch hier konnte sich der KCR in seiner Paradedisziplin „Ballern bis der Notarzt kommt“ einen Namen machen. Ich mein, wenn sich der Silberrücken total betrunken auf dem Abenteuerspielplatz verläuft, MUSS die Party gut gewesen sein 🙂
…. besser kann man 500 Euronen nicht anlegen, oder?

Und was die ganze Sache unvergesslich macht, ist die KCR-Fanmeile die einfach nur super gut drauf war, geile Stimmung verbreitet – und ne riesen Party abgefeiert hat … Chapeau!!! Das hat nicht nur uns, sondern auch die Veranstalter und die anderen Teams schwer beeindruckt.
Von uns Vieren noch mal ein dickes Dankeschön … in diesem Sinne

Weil wir die !!! BESTEN !!! sind
cu
the six